Jahrgangsmischung

Klassen 5 bis 8:

In unserer Oberschule lernen jeweils zwei Schuljahrgänge in der Freiarbeit gemeinsam. Die Klassenstufen 5 und 6 (Orientierungsstufe = O) sowie 7 und 8 (Mittelstufe = M) bilden jeweils zwei jahrgangsgemischte Gruppen, die in der Freiarbeit in dieser Gruppe zusammenbleiben:

O1 – Frau Ebermann / Frau M.-L. Meyer (Stellvertreterin)

O2 – Frau Schmidt-Löschner / Frau Hennig (Stellvertreterin)

M1 – Frau Lötzsch / Herr Schieck (Stellvertreter)

M2 – Frau Schreiter / Herr Mauersberger (Stellvertreter)

Im Fachunterricht werden die Schüler meist nach Jahrgängen getrennt unterrichtet. Die beiden Stammgruppen teilen sich zusätzlich zu jedem Gruppenzimmer noch einen weiteren großzügigen Verbindungsraum, der besonders in der Freiarbeit genutzt wird.

Vorteile der Jahrgangsmischung:

  • Neue Schüler lernen von den Schülern, die sich schon in der Stammgruppe befinden, die vorhandenen Gruppentraditionen und -rituale.
  • Schüler können sich in wechselnden Rollen erfahren: als die Jüngeren, die eventuell Hilfe benötigen, dann wieder als die Älteren und Erfahreneren, die Hilfe leisten können.
  • Freundschaften auch über Altersgrenzen hinweg entstehen, neue Kontakte werden erleichtert.
  • Zu großer Konkurrenzkampf wird vermieden. Es wird eher als natürlich empfunden, dass es unterschiedliche Leitungsstärken und unterschiedliche Lerntempi gibt.

Klassen 9 und 10:

Die Klassen 9 und 10 werden einzeln geführt (Klassenlehrerteams: Frau Gehlert/Herr Dr. Hansen bzw. Frau Tilk/Frau Reichel), um konkret auf die Abschlussprüfungen vorbereiten zu können.

Weitere Informationen:

Montessori-Oberschule

Unterrichtsformen: Freiarbeit und fachgebundener Unterricht

Differenzierung: Neigungkurse und Fremdsprachen

Bildungsgänge und Abschlüsse

Berufsorientierung